Logo der Universität Wien

Übersicht

Dialekte im sozialen Raum: Formen - Verwendungen - Bedeutungen
7. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD)
Ankündigung
Vom 23. bis 25. September 2021 wird im Unipark Nonntal der Universität Salzburg der 7. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialekto­logie des Deutschen (IGDD) stattfinden. Das Schwerpunktthema lautet: Dialekte im sozialen Raum: Formen – Verwendungen – Bedeutungen. Im Sinne dieses Themas sollen aktuelle Konzepte und Ergebnisse zu Dialekten und andere regionalen Varietäten, die in besonderer Weise den Sprachgebrauch im sozialen Raum thematisieren, vorgestellt und diskutiert werden. Daneben bietet der Kongress auch Raum für Präsentationen zu allen Bereichen der modernen Dialektologie und Variationslinguistik. Die IGDD und das Salzburger Veranstaltungsteam aus dem Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg laden alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein. 

Hauptvortragende
  • Helen Christen (Freiburg i. Ü. / Fribourg
  • Benedikt Szmrecsanyi (KU Leuven/Löwen/Louvain)
  • N. N. - Träger/in des IGDD-Nachwuchspreises 2021
Sektionen

Für den Kongress sind wieder acht thematische Sektionen vorgesehen: 1)   Phonetik und Phonologie, 2)    Morphologie, 3) Syntax, 4) Sprachatlanten und Lexik, 5) Wahrnehmungsdialektologie, 6) Dialektsoziologie und Medien, 7) Minderheitensprachen und Mehrsprachigkeit, 8) Historische Dialektologie und Wissenschaftsgeschichte

Informationen zur Anmeldung

Wer Interesse hat, einen Vortrag zu halten, wird um eine Anmeldung über ConfTool https://www.conftool.net/igdd2021/ bis spätestens 5. September 2020 gebeten. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, ein Poster oder eine Multimedia-Präsentation einzureichen. Hierfür erbitten wir die Anmeldungen ebenfalls bis zum 5. September 2020. Es wird darum gebeten, bei der Anmeldung eines Vortrags, eines Posters oder eine Multimedia-Präsentation die gewünschte Zuordnung zu genau einer Sektion anzugeben. Alle Abstracts werden vor der Annahme anonym begutachtet. Wer ohne Vortrag oder Poster an der Tagung teilnehmen möchte, kann sich ab Anfang 2021 online über die Tagungshomepage (s. u.) anmelden.

Der Salzburger Kongress beginnt am Mittwoch, dem 22.09.2021, um 19.00 Uhr mit einem Warm-up und wird am Samstag, dem 25.09.2021 um 15.00 Uhr beendet sein. Genauere Informationen werden ab Sommer 2020 auf der Tagungshomepage zur Verfügung stehen.

Der Tagungsbeitrag beträgt 25 € für Mitglieder der IGDD mit bis zu einer halben Stelle und Studierende (auch Studierende, die nicht Mitglieder der IGDD sind), 40 € für IGDD-Mitglieder mit mehr als einer halben Stelle  und 100 € für Nicht-Mitglieder (außer Studierenden). IGDD-Mitglieder aus Mittel- und Osteuropa werden von der Teilnahmegebühr freigestellt.

 

 

Vorbereitungsteam

Elisabeth Buchner, Stephan Elspaß, Andrea Ender, Eva Fuchs, Irmtraud Kaiser, Peter Mauser, Simon Pickl, Eugen Unterberger, Philip Vergeiner, Yvonne Rusch, Dominik Wallner

Kontakt

igdd2021@sbg.ac.at

Tagungshomepage

https://www.uni-salzburg.at/igdd2021

 

zum Seitenanfang

11th International Conference on Language Variation in Europe (ICLaVE 11)
Announcement
The International Conference on Language Variation in Europe, ICLaVE, is one of the most important fora for research in the area of language variation in Europe. It aims at bringing together scholars of languages and language varieties spoken in Europe with the purpose of discussing empirical, methodological and theoretical issues in the study of language variation and change on the continent.

ICLaVE takes place in a different European city every two years. After very successful conferences in Trondheim/Norway (2013), Leipzig/Germany (2015), Malaga/Spain (2017) and Leeuwarden/Netherlands (2019), the next installment of the conference, ICLaVE|11, will be held in Vienna, Austria, from July 7th to July 9th, 2021.

Conference website: https://iclave11.dioe.at/

Plenary Speakers
We are delighted to announce that the following colleagues have agreed to give a plenary at ICLaVE 11:
  • Stefan Michael Newerkla (University of Vienna)
  • Stephan Elspaß (University of Salzburg)
  • Carlota de Benito Moreno (University of Zurich, Switzerland)
  • Annette D'Onofrio (Northwestern University in Illinois, USA)

Call for Panels (due August 1, 2020)
The International Conference on Language Variation in Europe ICLaVE|11 invites submissions for panels in any and all areas of study related to language variation in European languages, such as sociolinguistics, dialectology,  historical linguistics, psycholinguistics, phonetics, etc. 

Panel proposals must be written in English and should be submitted electronically by the panel organizer(s). Submission opens on 1 May 2020; the deadline for submission is 1 August 2020.

Panels at ICLaVE|11 will have a duration of 3.5 hours, which amounts to 7 slots total (=including introduction and/or discussion session). One slot is 30 minutes (=20min presentation +10min discussion), in order to allow conference participants to switch between sessions.

Further information can be found on the conference website: https://iclave11.dioe.at/calls/panels/

Call for Papers, Posters and Multimedia Presentations (due November 1, 2020)

ICLaVE|11 welcomes submissions for individual paper presentations, posters and multimedia presentations, with submission opening on 1 June 2020. The deadline for submissions is 1 November 2020.

Further information can be found on the conference website: https://iclave11.dioe.at/

 

zum Seitenanfang


Koordination:

Germanistische Sprachwissenschaft
Univ.-Prof. Dr. A. N. Lenz
Universität Wien, Institut für Germanistik
Universitätsring 1
A-1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 26.06.2020 - 10:29