Logo der Universität Wien

Übersicht

Detailinformationen

Symposium zum Abschluss des 5. Bandes des Sudetendeutschen Wörterbuchs und LexikoNet 2
Veranstalter

Sudetendeutsches Wörterbuch
Senckenbergstr. 3
D-35390 Giessen

Datum
15.-17. November 2018

Veranstaltungshomepage
-

Beschreibung

Bei dem vom 15. bis 17. November 2018 stattfindenden Symposion handelt es sich um eine internationale Tagung zur Dialektlexikographie, die sich in drei Einheiten gliedert:

Der Nachmittag des ersten Tages (Donnerstag) wird ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zur Vollendung des 5. Bandes stehen. Nach den Grußworten namhafter Persönlichkeiten der Politik, der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie anderer Institutionen wird sich ein interessanter Festvortrag mit der Thematik aktueller Chancen und Herausforderungen in der Mundartforschung/Mundartlexikographie befassen. Bei einem Fingerfood-Buffet soll der Tag mit angeregten Gesprächen ausklingen.

Am zweiten Tag (Freitag) und am Vormittag des dritten Tages (Samstag) wird das Sudetendeutsche Wörterbuch die LexikoNet 2 ausrichten, bei der es sich um ein internationales Vernetzungstreffen großlandschaftlicher Dialektwörterbücher handelt, das im Jahr 2017 von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien ins Leben gerufen und mit erfreulichen Ergebnissen abgehalten wurde. Im Rahmen dieses Treffens soll wiederum ein fundierter Austausch zur Bedeutung von Mundartwörterbüchern im europäischen Kontext erfolgen. Hierzu können Sie sich gerne mit einem Vortrag (30 oder 45 min) anmelden. Dieser Vortrag ist nicht themengebunden im engeren Sinne -  verschiedenste Aspekte, sei es Digitalisierung, Quellenlage (Korpus), Verortung in der Gegenwart und Perspektiven bzw. Zukunftsorientierung, können hier zur Sprache gebracht werden. Es gibt kein thematisches „Korsett“ – wir freuen uns, wenn der Facettenreichtum unseres gemeinsamen Arbeitsgebietes bei dieser Tagung zur Geltung kommt!

Zum Abschluss des Symposions, (Samstagnachmittag), werden wir uns der täglichen redaktionellen Wörterbuchpraxis widmen. Damit wird diese Sektion an das vor 2017 regelmäßig ausgerichtete „Internationale Netzwerktreffen der Dialektlexikographie“ anknüpfen: Durch Impulsreferate von WörterbuchredakteurInnen dargestellte grundsätzliche Fragestellungen und akute Probleme bei der Arbeit am einzelnen Wörterbuchartikel können hier in der anschließenden Diskussion unmittelbar beraten werden

 

E-Mail:

Bettina.Hofmann-Kaes@germanistik-uni-giessen.de

Isabelle.R.Hardt@germanistik.uni-giessen.de

 

zum Seitenanfang

6. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen

Veranstalter
Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas
Philipps-Universität Marburg

Datum
13.-15. September 2018

Veranstaltungshomepage
https://www.uni-marburg.de/fb09/dsa/igddkongress2018

  1. Beschreibung

 

Vom 13. bis 15. September 2018 wird am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas an der Philipps-Universität Marburg der 6. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) stattfinden. Unter dem Schwerpunktthema „Regiolekt – Der neue Dialekt?“ sollen aktuelle Konzepte und Ergebnisse zur Dynamik der regionalen Varietäten vorgestellt und diskutiert werden. Daneben bietet der Kongress auch Raum für Präsentationen zu allen Bereichen der modernen Dialektologie und Variationslinguistik. Die IGDD und die Veranstalter Jürgen Erich Schmidt, Joachim Herrgen und Brigitte Ganswindt laden alle Interessenten herzlich zur Teilnahme ein.

Hauptvortragende:

 

  • Unn Røyneland (Oslo)
  • Michael Elmentaler (Kiel)
  • Philipp Stöckle (Wien)

 

 

Für den Kongress sind acht thematische Sektionen vorgesehen:

1) Phonetik und Phonologie

2) Morphologie

3) Syntax

4) Sprachatlanten und Lexik

5) Wahrnehmungsdialektologie

6) Dialektsoziologie und Medien

7) Minderheitensprachen und Mehrsprachigkeit

8) Historische Dialektologie und Wissenschaftsgeschichte

 

Wer Interesse hat, einen Vortrag zu halten, wird um eine Anmeldung über die Tagungshomepage bis spätestens 30. September 2017 gebeten. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, ein Poster oder eine Multimedia-Präsentation einzureichen. Hierfür erbitten wir die Anmeldungen ebenfalls bis Ende September. Alle Abstracts werden vor der Annahme anonym begutachtet. Wer ohne Vortrag oder Poster an der Tagung teilnehmen möchte, kann sich ab Anfang 2018 online über die Tagungshomepage anmelden.

Der Marburger Kongress beginnt am Mittwoch, dem 12.09.2018, ca. 19.00 Uhr mit einem Warm-up und wird am Samstag, dem 15.09.2018 beendet sein. Genauere Informationen werden ab Sommer 2017 auf der Tagungshomepage zur Verfügung stehen.

Der Tagungsbeitrag beträgt 25 € für Mitglieder der IGDD und 40 € für Nicht-Mitglieder.

Kontakt:

Prof. Dr. Jürgen Erich Schmidt, Prof. Dr. Joachim Herrgen, Dr. Brigitte Ganswindt

Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas

Philipps-Universität Marburg

https://www.uni-marburg.de/fb09/dsa

 

E-Mail:

igdd2018@uni-marburg.de

Tagungshomepage und Anmeldung:

https://www.uni-marburg.de/fb09/dsa/igddkongress2018

zum Seitenanfang


Koordination:

Germanistische Sprachwissenschaft
Univ.-Prof. Dr. A. N. Lenz
Universität Wien, Institut für Germanistik
Universitätsring 1
A-1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 05.02.2018 - 16:57