Logo der Universität Wien

Übersicht

Detailinformationen

19. LIPP-Symposium "Gefährdete Sprachen"

Veranstalter
Graduiertenschule Sprache & Literatur München – Klasse der Sprachen, LMU München
Datum
10.-12.07.2013

Ort
Bayerische Akademie der Wissenschaften
Alfons-Goppel-Straße 11 (Residenz)
80539 München

Veranstaltungshomepage
http://lipp-lmu.de/Gastprogramm/Symposium/19-LIPPSymposium

Beschreibung

Von den weltweit über 6.500 existierenden Sprachen werden nach letzten Schätzungen mehr als 2.500 als bedroht eingestuft – von den Dialekten ganz zu schweigen. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um Regional- oder Minoritätensprachen. Die Sprecherzahl geht auf Grund natürlicher Gegebenheiten immer weiter zurück und die Gründe für die Gefährdung von Sprachen sind vielfältig und miteinander verschränkt. Im Zentrum des Symposiums, das von der Graduiertenschule Sprache & Literatur München – Klasse der Sprachen veranstaltet wird, sollen drei Themenkomplexe stehen: 1. Die Beschreibung und Analyse von Sprachen und Dialekten, die sich in ihrem Grad der Bedrohung unterscheiden. Hierbei sollen die „äußeren“ Umstände, die die Sprachen beeinflussen und zu ihrer Klassifikation als „bedroht“ führen, ebenso wie die „inneren“ Faktoren, die von der Sprechergemeinschaft selbst verursacht sind, vorgestellt und diskutiert werden. 2. Die Ziele, Absichten und Methoden der Sprachdokumentation gefährdeter Sprachen und Dialekte: Unter diesem Aspekt sollen nicht nur klassische Methoden präsentiert werden, sondern zudem auch darauf eingegangen werden wie das Web 2.0 oder andere der sogenannten Neuen Medien dazu beitragen können. 3. Die sprachpolitischen Maßnahmen, die aus institutioneller Sicht maßgeblich Einfluss auf die Entwicklung und den Lebendigkeitsgrad einer Sprache nehmen. Wichtige Informationen Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Kommission für Mundartforschung statt.

Frist für Abstracts:
30.04.2013

Abstract:
Senden Sie Ihre Abstracts bitte per Mail mit dem Betreff 'Symposium Abstract' an symposium2013@lipp.lmu.de mit Angaben zu Ihrer Person (Name, E-Mail-Adresse, Universität und den Titel des Abstracts). Der Abstract (inkl. Titel und Literaturangaben sowie Tabellen und Diagrammen, falls nötig) soll ca. 400-500 Wörter umfassen und der E-Mail angehängt werden.

Schirmherrschaft:
Prof. Thomas Krefeld, Prof. Anthony Rowley, Prof. Elena Skribnik

Organisationskomitee:
Patricia de Crignis, Melanie Eibl, Katharina Franko, Nikolas Koch, Zsófia Schön

12. Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung

Veranstalter
Institut für Germanistik
Universität Wien

Institut für Österreichische Dialekt- und Namenlexika
Österreichische Akademie der Wissenschaften

Datum
18.-21.9.2013

Ort
Campus der Universität Wien, Hof 2
Spitalgasse 2-4 bzw. Alserstraße 4
1090 Wien

Veranstaltungshomepage
http://boed-tagung.univie.ac.at

Beschreibung
Den Call for Papers, ein Anmeldeformular und alle weiteren Informationen finden Sie auf der oben verlinkten Tagungshomepage.
Bei Fragen können Sie sich aber auch jederzeit an die E-Mail-Adresse boed-tagung.germanistik[at]univie.ac.at wenden.

zum Seitenanfang

4. internationales Netzwerktreffen Dialektlexikographie

Veranstalter
Bayerische Akademie der Wissenschaften

Datum
04.-06.11.2013

Ort
Bayerische Akademie der Wissenschaften, München

Veranstaltungshomepage
---

Beschreibung
Seit vier Jahren gibt es ein regelmäßiges Netzwerktreffen für junge Lexikographen im Bereich der deutschsprachigen Dialektologie.

Das nächste "4. internationale Netzwerktreffen Dialektlexikographie" wird an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München stattfinden, und zwar vom Montag, 4. November (ab 14 Uhr) bis Mittwoch, 6.11.2013 (12 Uhr).

Das Netzwerktreffen bietet einen Rahmen, in dem sich gerade junge Wörterbuchmacherinnen und -macher auf einer etwas informelleren Ebene austauschen können. Ein festes Thema ist nicht vorgegeben. Jeder Teilnehmende stellt sein Wörterbuch / Projekt oder einen besonderen Teilbereich seiner Wörterbucharbeit in einem ca. 20-minütigen Vortrag vor, an den sich eine Diskussion anschließt. Die letzten Netzwerktreffen haben gezeigt, dass dadurch ein sehr fruchtbarer Austausch (z.B. auch was technische Probleme von Datenbankerstellung, Öffentlichkeitsarbeit angeht) angestoßen wurde.

Ihre Teilnahme haben bisher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgender Projekte zugesagt:

  • Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich (Wien)
  • Bayerisches Wörterbuch (München)
  • Schweizerisches Idiotiokon (Zürich)
  • Sudetendeutsches Wörterbuch (Gießen)
  • Wörterbuch der ungarndeutschen Minderheiten (Budapest)
  • Deutscher Sprachatlas (Marburg)

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen! Ich bitte Sie um baldige Rückmeldung an post[AT]kmf.badw.de.

Bitte informieren Sie auch weitere Kolleginnen und Kollegen, für die eine Teilnahme an unserem Netzwerktreffen interessant sein könnte.

Unter diesem Link finden Sie eine Liste von Hotels in der Umgebung der Akademie, mit denen die Akademie Sonderpreise ausgehandelt hat. Die Preise sind jeweils angegeben, sie sind etwas höher, wenn eine Messe in München stattfindet. Nach unserem Wissen ist dies jedoch im betreffenden Zeitraum vom 4.-6.11. nicht der Fall.

Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie in München begrüßen zu können!


Koordination:

Germanistische Sprachwissenschaft
Univ.-Prof. Dr. A. N. Lenz
Universität Wien, Institut für Germanistik
Universitätsring 1
A-1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 04.10.2013 - 12:06